MANUELLE THERAPIE

MANUELLE THERAPIE

Dient zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (dem Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln, Nerven).
Die manuelle Therapie ist eine spezielle 3-jährige Weiterbildung im Rahmen der manuellen Medizin und beinhaltet Untersuchungs- und Behandlungstechniken vielfältiger Beschwerden.

KRANKENGYMNASTIK PNF

KRANKENGYMNASTIK PNF

Die Abkürzung PNF steht für:  Propriozeptive Neuromuskuläre Facilitation. Diese Technik hat das Ziel, die Leistung der Nerven und Muskeln durch Stimulation der Propriozeptoren (Gelenk- und Muskelrezeptoren) zu verbessern. Durch Dehnung und Zug durch Grifftechniken und Widerstand und durch verbale und visuelle Reize kommt es zu einer Summation von Reizen, die sich positiv auf alle motorischen Leistungen des Menschen auswirkt.

 

 

KRANKENGYMNASTIK

KRANKENGYMNASTIK

Oder neusprachlich Physiotherapie ist eine auf Sie abgestimmte Form des Trainings und der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln.
Mit der Krankengymnastik soll vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden.

REFLEKTORISCHE ATEMPHYSIOTHERAPIE

REFLEKTORISCHE ATEMPHYSIOTHERAPIE

Grundgedanke der Reflektorischen Atemtherapie ist es, den wichtigsten Muskel unserer Atmung – das Zwerchfell – in seiner Funktion zu fördern. So soll ein möglichst störungsfreier Atemablauf vor allem für Menschen mit Erkrankungen von Lungen und Atemwegen ermöglicht werden.

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

Ist Bestandteil der komplexen Entstauungstherapie (KPE) der Lymphtherapie. Ihre Anwendungsgebiete sind breit gefächert. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders häufig wird diese Therapie nach einer Tumorbehandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben.

FASZIENTHERAPIE

FASZIENTHERAPIE

Das Gewebe, das die Muskeln umfasst (Faszien), gibt dem Körper zusätzlichen Halt, kann aber leider als Folge
von fehlender Bewegung oder Stress verkleben – und so Schmerzen hervorrufen. Dann ist eine spezielle Therapie der Faszien notwendig, um die Verklebungen zu lösen, und eine gute Bewegungsfunktion zu erreichen.